top of page
Suche
  • AutorenbildAdmin

Mädchen I vs. TTF Kißlegg I 6:2

Unsere Mädchen I traten am Donnerstag 28.03.2019 zum nachverlegten Spiel in Wolpertswende gegen die TTF Kißlegg an. Zu Beginn konnten gleich beide Doppel mit Kim und Isabelle, sowie Emilia und Leonie gewonnen werden. Emilia und Leonie zeigten hierbei Siegeswillen und konnten in 5 Sätzen ihr Spiel gewinnen. Das war eine tolle Leistung von den Beiden. Somit gingen sie 2:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz war es dann ausgeglichen. Kim gewann ihr Spiel, Isabelle musste sich knapp in 4 Sätzen gegen die Nummer 1 der TTF Kißlegg geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz sah es gleich aus. Emilia gewann ihr Spiel klar in 3 Sätzen und Leonie verlor ihr Spiel. Dann war Kim wieder an der Reihe. Sie konnte ihr Spiel in 4 Sätzen gewinnen. Den letzten Punkt machte dann Isabelle klar. Letztendlich stand es dann 6:2 für den TTV Wolpertswende-Mochenwangen. Dies sieht nach einem deutlichen Ergebnis aus. Jedoch war das Spiel auf Augenhöhe und lediglich durch die taktische Aufstellung bei den Doppeln konnten die Mädchen dieses tolle Ergebnis erreichen. Dies war eine super Leistung von Allen und somit haben sich die Mädchen I den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga erkämpft. In der kommenden Saison könnte die Mannschaft in der zweithöchsten Mädchenspielklasse, der Landesliga, antreten. Erwähnenswert ist auch noch, dass Kim und Isabelle zusammen als ungeschlagenes Doppel in der Bezirksliga die Saison beendet haben und ihrem Titel als Bezirksdoppelmeister gerecht wurden.


Es spielten: Kim Thaler, Isabelle Spieß, Emilia Schick und Leonie Warthmann

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schnupperer vs. FC Kluftern 6:4

Beim letzten Spiel haben die Jungs der Schnuppermannschaft nochmals alles gegeben. Es war ein spannender Wettkampf auf Augenhöhe gegen die Jungs aus Kluftern, bei dem schlussendlich unsere Jungs siegt

SG Christazhofen vs. Mädchen I 7:3

Zum letzten Spieltag traten unsere Mädels in Christazhofen am Samstag 25.03.2023 an. Hier ging es um den zweiten Tabellenplatz. Ohne Luisa war es klar, dass es schwierig werden würde. Doch unsere Mäde

Comments


bottom of page